Viele Unternehmen wollen gerne nachhaltiger wirtschaften – wir räumen die Hindernisse aus dem Weg.

Wir haben lange in einer Beratungsfirma an großen Digitalisierungsprojekten gearbeitet – doch nur die wenigsten dieser Projekte lieferten einen gesamt-gesellschaftlichen Mehrwert.

Wir finden: In einer Zeit, in der die sozialen und ökologischen Herausforderungen zunehmend zu Bedrohungen werden, können wir es uns nicht länger leisten, primär den finanziellen Erfolg kleiner Gruppen zu Lasten der Gesundheit von Natur und Gesellschaft zu suchen.

Wir glauben, dass unternehmerischer Erfolg und nachhaltiges Handeln in allen Dimensionen kein Gegensatz sind. Mit dem goodbalancer wollen wir dabei mithelfen, das zu beweisen.

Unsere Werte

Was uns antreibt

Verantwortung

Als gut ausgebildeter Mensch im Wohlstand eines kriegsfreien und sicheren Europas aufzuwachsen ist ein großes Glück und Privileg. Das bringt Verantwortung mit sich, etwas Sinnvolles daraus zu machen, und dieser möchten wir gerecht werden.

Was uns leitet

Menschlichkeit

Es git etwas, was uns Menschen von Maschinen unterscheidet – Empathie, Gefühle, Kreativität, Sinnstiftung. Wir möchten digitale Technologien einsetzen, um all diese Qualitäten zu unterstützen und Freiräume dafür zu schaffen – damit sie nicht von Maschinen verdrängt und ersetzt werden.

Was unser Ziel ist

Gemeinwohl-Orientierung

Nahezu jede*r Unternehmer*in wird für sich in Anspruch nehmen, mit dem eigenen Unternehmen einen Mehrwert für die Gesellschaft zu stiften. Das geht uns nicht anders. Aber trifft das auch zu? Wir möchten uns gerne aktiv dazu bekennen und daran messen lassen.

Was unsere Arbeit ausmacht

Professionalität

Bei allem, was wir tun, stellen wir einen hohen Anspruch an die Professionalität und Qualität unserer Arbeit und ihrer Ergebnisse. "Alternatives Wirtschaften" wird oft mit einer Art "unbeholfener Improvisation" verbunden – wir treten den Beweis an, dass das ein Vorurteil ist.

Initiatoren

Wir haben 2020 die silberzebra gmbh gegründet, deren erstes großes Projekt der "goodbalancer" ist.

Veronika Sharonova

Gründerin und Geschäftsführerin

Produkt, Organisation, Zahlen

Matthias Fehske

Gründer und Geschäftsführer

Menschen, User Experience, Marketing

Unsere Geschichte

Häufig, wenn wir selbst versuchen, ein Produkt oder eine Dienstleistung einzuschätzen, suchen wir nach der Motivation der Menschen dahinter. Wir glauben, das hilft dabei, einzuschätzen, ob man "mitmachen" oder lieber Abstand nehmen möchte. Wir hoffen, dass unsere Geschichte Ihnen bei der Einschätzung hilft – und freuen uns über jeden persönlichen Austausch, der daraus entsteht!

"Hadern mit dem homo oeconomicus"

Ist der Mensch wirklich ein reiner Nutzenoptimierer, geht "perfekte Faktormobilität" nicht an der Realität vorbei und muss sich wirklich alles in Zahlen ausdrücken lassen? Nicht alles, was man im Wirtschaftsstudium lernt, kann und sollte man einfach so hinnehmen.

"Was tun wir hier eigentlich?"

Agentur-Jobs als Digital Business Consultants mit Fokus auf Website- und E-Commerce-Projekte für Großkonzerne und Banken. Um uns herum stößt der Planet an alle Grenzen und die Gesellschaft spaltet sich – und wir malen Websites an und optimieren den Konsum?

"Wie ändert man das Wirtschaftssystem?"

Wenn wir nicht nur wiederkehrende Symptome lindern möchten, müssen wir an der Wurzel der ökologischen und sozialen Probleme ansetzen. Unternehmen externalisieren so viele Auswirkungen auf Gesellschaft und Natur – sie sind ein besonders starker Hebel. Um diesen zu bewegen,  gründen wir die silberzebra GmbH.

"Wir sind der Markt!"

Marktwirtschaft funktioniert in alle Richtungen – wenn Millionen von Menschen als Arbeitnehmer*innen und Konsument*innen Entscheidungen nach nachhaltigen Kriterien treffen, wird Nachhaltigkeit zum Marktvorteil für Unternehmen. Schluss damit, privat nachhaltig leben zu wollen und beruflich rein profitgetrieben handeln zu müssen.

"Unternehmen zum nachhaltigen Handeln befähigen"

Konzepte dazu entstehen zunehmend – wir setzen bei der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) an, weil sie unabhängig ist, Nachhaltigkeit umfassend betrachtet und durch ihre wertende Komponente Unternehmen dabei hilft, selbst besser zu werden. Die veröffentlichten GWÖ-Berichte ermöglichen auch echte Nachfragemacht.

"Eine Datenbank, die wir uns selbst gewünscht hätten"

Je mehr Unternehmen mitmachen, desto größer wird nicht nur der Impact, sondern auch die Relevanz des Konzepts. Gleichzeitig wächst die Datenbank an gemeinwohl-orientierten Unternehmen und "good practices", an denen sich wiederum andere Unternehmen orientieren.

"Ideen mit Fähigkeiten verknüpfen"

goodbalancer betrachtet das Themenfeld als „zu optimierenden Geschäftsprozess“: Nutzensteigerung durch best practices und Vergleichsdaten, Effizienzsteigerung durch zweckmäßige Digitalisierung mit niedrigschwelligem Einstieg und Freude bei der Nutzung.

"Was bringt die Zukunft?"

Wir möchten nachhaltig wirtschaftende Unternehmen durch Digitalsierungslösungen dabei helfen, noch besser zu werden. Mit einem immer besser werdenden goodbalancer und weiteren digitalen Werkzeugen. Damit Nachhaltigkeit zur Realität wird, statt zum Marketing-Schlagwort.

"purpose > profit"

Für uns heißt das: sicherstellen, dass der Zweck stets im Vordergrund bleibt, statt uns dem allgemeinen Profit-Streben zu ergeben. Deshalb verzichten wir auf Venture-Capital-Finanzierung, machen unser eigenes Handeln sobald wie möglich in einer Gemeinwohl-Bilanz transparent und behalten aber trotzdem den hohen Anspruch an Professionalität und Qualität der Ergebnisse.

Neugierig?

Für Austausch, Anregungen, Zusammenarbeit, Fragen, Sorgen, Wünsche – schreiben Sie uns!

Lust, bei uns mitzuarbeiten? Verstärkung ist willkommen, sprich uns an!